Truni hat gepackt … und zwar noch vor dem Nachtessen am Sonntag. So können wir mit Moni, Sven und Melina ganz locker und entspannt noch unser obligates Vor-Ferien-Restaurant-Post-Essen geniessen.

 

Am Montagmorgen startet endlich unser lang ersehnter Kanada-Trip. Mit Postauto und Zug geht’s zum Flughafen Zürich-Kloten, wo wir nur noch unser Gepäck aufgeben müssen (Web-Check In am Vorabend). Nachdem wir noch etwas die Business-Lounge plündern und vor allem in der dortigen Smoking-Zone ein paar Zigis runterziehen, bringt uns Lufthansa zuerst nach Frankfurt. Nach einem knapp 2-stündigen Aufenthalt geht’s weiter nach Vancouver. Der Flug ist sehr kurzweilig - nach ausgedehntem Essen, einem kleinen Schönheitsschlaf und noch mehr Essen landen wir um 14.30 Uhr Ortszeit in der Hauptstadt von British Columbia (B.C.).

 

Anschliessend mit dem Taxi zu unserem Hotel Sheraton Wall Centre in Downtown. Zimmerbezug geht ohne Probleme über die Bühne (@Zöttel: Upgrade in Juniorsuite hat problemlos geklappt). Obwohl wir doch schon sehr müde sind, erkunden wir noch ein bisschen die Stadt. Zuerst die Burrard Street runter zum Canada Place, noch ein bisschen durch Gastown flanieren und in der Steamworks Brewerie etwas Kleines essen. Dann spüren wir die Müdigkeit aber brutal und so sind wir schon um 20.00 Uhr wieder im Hotel wo Mike (und etwa 10 Minuten später auch Truni) unmittelbar in den Tiefschlaf sinkt.