(wenn ihr auf die einzelnen Fotogalerien klickt, werden sie vergrössert mit der Diashow-Möglichkeit angezeigt - alle Fotos, und das sind nicht wenige, findet ihr unter "alle Fotos")

 

Um 07.45 Uhr starten wir den ersten vollen Tag in Vancouver. Gross-Vancouver hat 2.3 Millionen Einwohner. Wenn man bedenkt, dass Victoria (Vancouver Island) und Umgebung nochmals rund 350‘000 Einwohner hat, teilen sich die restlichen ca. 1.8 Millionen Einwohner von B.C. ein Gebiet 24x so gross wie die Schweiz (wir werden auf unserer Camper-Tour wahrscheinlich nicht sehr vielen Leuten begegnen …).

 

Zuerst kurzer Kaffeestop bei Starbucks, dann geht’s weiter Richtung Stanley Park. Wir mieten ein Fahrrad und umrunden den sehr grosszügig angelegten Park. Das Wetter könnte besser sein, zeitweise nieselt es etwas.

 

 

Nach Umrundung (ca. 9 km) besuchen wir das Vancouver Aquarium. Dort werden dem Besucher Fauna und Flora von B.C. und der Arktis näher gebracht. Wir kommen gerade rechtzeitig zur Beluga-Show. Überhaupt haben wir heute schon einige Tiersichtungen zu rapportieren. Neben quasi unzähligen Kanadagänsen haben wir auch zwei Racoons (Waschbären) und ca. ein Dutzend Seehunde in freier Wildbahn bewundern dürfen. Wie wird das erst ausserhalb der Stadt …

 

 

Nachdem wir das Aquarium verlassen, merken wir, dass der Stanley Park mit dem Fahrrad nur One-Way umrundet werden kann. So nehmen wir halt nochmals eine Runde unter die Räder. Nach Rückgabe der Drahtesel stechen wir mit dem Raddampfer MPV Constitution zu einer Hafenrundfahrt in See und geniessen die Skyline Vancouvers vom Burrard Inlet aus.

 

 

 

Am Abend folgen wir dann einem Tipp von Urs Vollenweider und lassen uns im Earl‘s verwöhnen. Wunderbare Sirloin Steaks mit Garlic Mashed Potatoes und Veggies. Dazu ein Pale Ale und unser Schlaf ist gesichert.

 

 

vorheriger Tag                                                                                                   nächster Tag